Grafikelement: Rahmen für den Seitentitel
Grüne Niederzier 
Grafikelement: Rahmen für den Seitentitel
Bild: Logo von B/90 Die Grünen

Umweltpreis 2002

Umweltpreis 2001

Das Konzept

Ein vom Rat 1995 auf Initiative der Grünen beschlossener Umweltpreis wurde von der Gemeinde in den letzten Jahren nicht mehr vergeben. Darum stellen Grünen nun ein eigenes Konzept eines Umweltpreises vor und werden diesen Preis erstmals für 2001 vergeben. Unter Vereinen, Einrichtungen und Personen, die sich um unsere Umwelt, den Landschafts- und Naturschutz sowie im sozialen Bereich mit Jugend- oder Behindertenarbeit verdient gemacht haben, werden die Grünen nun diesen Preis, dieses Preisgeld vergeben.

Für 2001 gehen die Preise an:

Ewald Wolter (Silbersee)
Er schuf in den letzten 20-30 Jahren zwischen Niederzier und Oberzier auf 3 ha ein idyllisches vielfältiges Naturareal: Den Silbersee. Es ist zu seinem Lebenswerk geworden.

Kurt Schneider (Pappelschule)
Die ehemalige Pappelschule ist für jeden Niederzierer Bürger ein Begriff. Er rekultivierte das Gelände, das so zu einem beliebten Treffpunkt für Jung und Alt wurde.

Erwin Lütke (Behindertenbus e.V.)
als ersten Vorsitzenden des Fördervereins „Betrieb u. Unterhaltung des Behindertenbusses e.V.“. Er nimmt den Preis stellvertretend für alle Ehrenamtlichen entgegen.

zu Ewald Wolter (Silbersee):

Ende der 60er Jahre entdeckte Herr Wolter für sich ein besonderes Fleckchen Erde, eine Tongrube. Er erzählte davon einem Nachbarn. Dieser war zufällig mit der Verpachtung, bzw. Verkauf beauftragt. Klar, dass Ewald Wolter nicht lange zögerte. Zunächst pachtete er, 1975 kaufte er sein liebstes Stück Land.

Das 3 ha große Gelände ist heute das Naturparadies von Niederzier.
-
Zoom

Zoom

Zoom

Zoom

Zoom

-