Grafikelement: Rahmen für den Seitentitel
Grüne Niederzier 
Grafikelement: Rahmen für den Seitentitel
Bild: Logo von B/90 Die Grünen

Veranstaltungen der Niederzierer Grünen: Umweltpreisvergabe, Benefizkonzert...

Umweltpreis

Das Konzept

Ein vom Rat 1995 auf Initiative der Grünen beschlossener Umweltpreis wurde von der Gemeinde in den letzten Jahren nicht mehr vergeben. Darum stellen Grünen nun ein eigenes Konzept eines Umweltpreises vor und werden diesen Preis erstmals für 2001 vergeben. Unter Vereinen, Einrichtungen und Personen, die sich um unsere Umwelt, den Landschafts- und Naturschutz sowie im sozialen Bereich mit Jugend- oder Behindertenarbeit verdient gemacht haben, werden die Grünen nun diesen Preis, dieses Preisgeld vergeben.

Ewald Wolter (Silbersee)
Er schuf in den letzten 20-30 Jahren zwischen Niederzier und Oberzier auf 3 ha ein idyllisches vielfältiges Naturareal: Den Silbersee. Es ist zu seinem Lebenswerk geworden.
Ende der 60er Jahre entdeckte Herr Wolter für sich ein besonderes Fleckchen Erde, eine Tongrube. Er erzählte davon einem Nachbarn. Dieser war zufällig mit der Verpachtung, bzw. Verkauf beauftragt. Klar, dass Ewald Wolter nicht lange zögerte. Zunächst pachtete er, 1975 kaufte er sein liebstes Stück Land.
Das 3 ha große Gelände ist heute das Naturparadies von Niederzier.

Kurt Schneider (Pappelschule)
Die ehemalige Pappelschule ist für jeden Niederzierer Bürger ein Begriff. Er rekultivierte das Gelände, das so zu einem beliebten Treffpunkt für Jung und Alt wurde.
Kurt Schneider hat eine besondere Bindung zu dem schönen Stück Erde, das er heute sein eigen nennt. Entlang des Weges durch die Pappelschule standen vor dem 2. Weltkrieg Häuser, in denen die Förster des Hambacher Forstes wohnten. Die Kinder der Förster waren seine Spielkameraden.
In der heute noch existierenden Scheune, sie überstand als einziges Gebäude den Krieg, spielte er damals. Der Weg durch die Pappelschule ging früher bis nach Lich-Steinstrass.

Erwin Lütke (Behindertenbus e.V.)
als ersten Vorsitzenden des Fördervereins „Betrieb u. Unterhaltung des Behindertenbusses e.V.“. Er nimmt den Preis stellvertretend für alle Ehrenamtlichen entgegen.
Erste Idee für den Behindertenbus 1988:
Früh erkannten Bürger der Gemeinde Niederzier, dass Behinderte viel zu häufig benachteiligt sind.

1991 Gründung des Fördervereins “Betrieb und Unterhaltung des Behindertenbusses e.V.“

Organisation: 11 Mitglieder, 5 aus dem VdK, 5 aus dem Club der Behinderten und Ihre Freunde e.V. sowie dem Amtsleiter des Sozialamtes der Gemeinde Niederzier.

Damit Behinderte am gesellschaftlichen Leben und an Vereinsleben teilnehmen können werden Behinderte bei über 1000 Fahrten über 20000km pro Jahr gefahren. Der tägliche Fahrplan ist randvoll und sieht Fahrten z.B. zum integrativen Kindergarten in Oberzier und zur Grundschule in Ellen vor. Desweiteren steht der Bus 14 Tage pro Jahr für Urlaubsfahrten zur Verfügung.

Für die wertvolle Arbeit sucht der Verein ständig ehrenamtlich tätige Fahrer !!!

Powerpoint-Präsentation der Veranstaltung als pdf-Datei (1,7MB!)
-
Silbersee
Silbersee Zoom

Pappelschule
Pappelschule Zoom

Behindertenbuss
Behindertenbuss Zoom

Behindertenbuss im Einsatz
Behindertenbuss im Einsatz Zoom

Pappelschule
Pappelschule Zoom

Umweltpreisvergabe
Umweltpreisvergabe Zoom

-