Grafikelement: Rahmen für den Seitentitel
Grüne Niederzier 
Grafikelement: Rahmen für den Seitentitel
Bild: Logo von B/90 Die Grünen

Bericht vom Kunst- und Kulturmarkt

Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger besuchten am Sonntag, dem 5. September 04 bei schönem Wetter den Kunst- und Kulturmarkt auf dem Rathausinnenhof in Niederzier, wo ein buntes Unterhaltungsprogramm geboten wurde.

Eingangs eröffneten Burkhard Strauch (Grüner Bürgermeisterkandidat) und Kurt Lambert (Vorstandssprecher der Grünen) den Markt mit einer Schweigeminute für die Opfer der schrecklichen und unfassbaren Tat, die von Terroristen in Beslan (Russland) angerichtet wurde und bei der über vierhundert Kinder zu Tode kamen.
Beim anschließenden Rundgang wurden alle Marktbe- schicker begrüßt.
Das Kunsthandwerk zeigte sein Können und bot mit seinen Ständen ein buntes Bild.
So konnte man bei Frau Decker-Schleker alles über die verschiedenen Kartoffelsorten in Erfahrung bringen und von den leckeren Marmeladensorten, dem Kürbisbrot und den Fruchtweinen probieren. Herr Kettner, ein Imker aus Selhausen, bot Kostproben der verschie- denen Honigsorten an und verkaufte Honigbonbons, Honigwein und schöne Bienenwachskerzen. Ein farbenprächtiges Bild bot auch der Blumenstand von Dagmar Herzogenrath aus Niederzier mit den geschickt arrangierten Blumengebinden und Gestecken. Frau Maus zeigte ihre kunstvollen Tiffanyarbeiten und nebenan beobachteten die Besucher Frau Petra Nußbaum dabei, wie sie ihre selbst hergestellten Keramikprodukte bemalte. Frau Kubics zeigt Produkte aus Holz und deren Bearbeitung. Frau Böttcher handgearbeitete Waldorfpuppen und Fr. Knaust-Kalkbrenner Handarbeiten und selbst gefertigte Puppenkleidung. Mit einem Stand war auch der „Eine-Welt-Laden“ aus Düren vertreten, mit Produkten aus der „Dritten Welt“.
Vor der Rentei stand Frau Krieger an einer Staffelei und zeigte die Restauration von alten Bildern, während ihr Mann, der als Schriftsteller arbeitet, seine Bücher anbot, mittelalterliche Romane, die in spannender Weise und vor der historischen Kulisse von Schloss Merode und Burg Nideggen, ihre Geschichten erzählen. Mit einer Erzählung aus vergangener Zeit, die über tragische Ereignisse um ein längst vergessenes Niederzierer Schloss mit unterirdischen Verbindungsgängen und einer Jungfrau von der Dornenweide berichtet, fesselte Frau Dagmar Faust am Nachmittag das Publikum.
In der vollbesetzten Rentei, gab es Kaffee und Kuchen und eine Bilderausstellung. Dagmar Faust brachte in ihren Bildern ihre Naturverbundenheit zu Ausdruck. Michaela Ludwig zeigten unter anderem zwei ausdruckstarke Popart-Bilder. Auch das Karnevals- museum ließ es sich nicht nehmen, an diesem Tag zu öffnen und so konnte Herr Steven zahlreiche Besucher begrüßen.
Die bekannte holländische Musikkapelle „De Delettante“ sorgte auf dem Rathausinnenhof für gute Stimmung. Bei den „kleinen Besuchern“ fand der Luftballonwettbewerb großen Anklang, während die „großen Besucher“ von den Niederzierer Grünen und dem Bürgermeisterkandidat B. Strauch sowie von der Landtagsabgeordneten Sybille Hausmann und dem Grünen Landratskandidaten Dr. Thomas Fues über die Arbeit der Grünen informiert wurden. Am Getränkestand fand daher ein reger Meinungsaustausch mit den Bürgerinnen und Bürgern statt.
-
Zoom

Zoom

Zoom

Zoom

Zoom

Zoom

Zoom

-


[ Weitere Bilder anzeigen >> ]



Hinweis

Zu dieser Seite sind weitere Bilder vorhanden. [ mehr.. ]